Logo

Heimatwerk Grafschaft Glatz
Heimatwerk Grafschaft Glatz e.V. (ehem. Glatzer Visitatur)

Minoritenkirche Glatz

Herzlich willkommen! Wir freuen uns,
dass Sie unsere Website besuchen.

 

Überwasser-Kirche in Münnster, gemeinfrei auf Wikimedia

Feier der Christkindl-Messe

Am Sonntag, dem 14. Jan. 2024 um 14.30 Uhr in der Überwasser-Kirche zu Münster

Wir freuen uns auf diesen Sonntag mit dem Grafschaft Glatzer Chor unter Leitung von Georg Jaschke und dem Orchester mit Mona Veit.
Weil vor der Weihnachtsmesse noch eine liturgische Feier ist, kann der Weihnachtsgottesdienst erst um 14.30 Uhr beginnen.

Franz Jung, Großdechant

 

Laschke Reisen in Euskirchen
 
Albendorf

Buswallfahrt in die Grafschaft Glatz für 2024 geplant

Es ist vorgesehen, die Buswallfahrt in der Zeit vom 12. bis 20. Juni 2024 durchzuführen. Es sind Zwischenübernachtungen geplant in Görlitz, Bautzen oder Dresden. Als Reisequartier ist ein Hotel in Bad Altheide vorgesehen. Zusteigemöglichkeiten sind in Dortmund, Münster, Osnabrück, Hannover und östlich davon, auch in Mitteldeutschland.
In der Grafschaft wollen wir die Wallfahrtsorte Albendorf und Maria Schnee, das Grab des seligen Kaplans Gerhard Hirschfelder in Tscherbeney und weitere Heimatorte besuchen. Ein Tag ist wieder zur freien Verfügung vorgesehen.
Um ermitteln zu können, ob tatsächlich mit einer genügend großen Teilnehmerzahl zu rechnen ist, bitten wir bei ernsthaftem Interesse bis spätestens zum 15. Januar 2024 um Voranmeldung beim Glatzer Büro in Münster.

Nähere Informationen und Anmeldeadresse

 

Titel 3/2023

Rundbrief des Großdechanten und
des Heimatwerkes Grafschaft Glatz

Heft 3/2023
(Dezember 2023)

Titelbild:
Die Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Pischkowitz wurde nach den Zerstörungen in den Hussitenkriegen wiedererrichtet und mehrmals umgebaut, zuletzt Mitte des 19. Jahrhunderts.

Inhaltsverzeichnis

Termine

 

Krippendarstellung in Fatima. Foto: Reinhard Hauke
 
Hauptzugang zur Geburtskirche in Bethlehem, Foto: Dan/Flickr
 
Tabernakel in Weetebula. Foto: Franz Jung

Wort zu Weihnachten 2023
von Weihbischof Hauke

Baustelle Bethlehem

 
 

Weihnachtspredigt 2023
von Präses Marius Linnenborn

… und Frieden auf Erden

 
 

Weihnachtskarte 2023
von Großdechant Franz Jung

 

Achtung! Umzug

Wegen Umzug des Großdechanten

Ab sofort: Neue Bürozeiten

Ab dem 7. Dezember 2023 gibt es aus verschiedenen Gründen durch meinen Umzug bedingt neue Bürozeiten. Bisher haben wir dienstags und donnerstags von 8.30–12.30 Uhr das Glatzer Büro geöffnet. Nun haben Frau Christel Geismann und Frau Magda Schöngart zugestimmt, jeweils dienstags und donnerstags am Nachmittag von 14.00–18.00 Uhr das Büro zu öffnen. Ich werde als Großdechant ebenfalls diese Nachmittagszeiten wahrnehmen.

Meine neue Adresse:
Großdechant Franz Jung
Krumme Str. 39/40, Cohaus-Vendt-Stift
48143 Münster
Tel. 0251/44888, Tel. Büro: 0251/46114

Franz Jung, Großdechant

 

Titel 2/2023

Rundbrief des Großdechanten und
des Heimatwerkes Grafschaft Glatz

Heft 2/2023
(September 2023)

Titelbild:
Die Pfarrkirche „St. Jakobus d. Ä.“ in Niedersteine wurde 1900-1903 hinter dem Pfarrhaus im neuromanischen Stil als Nachfolgebau der spätgotischen Kirche errichtet.

Inhaltsverzeichnis

Termine

 

76. Glatzer Wallfahrt nach Telgte 2023
 
76. Glatzer Wallfahrt nach Telgte 2023

Gott aber sei Dank!

1 Kor 15,57

76. Jahreswallfahrt
der Grafschaft Glatzer
zur Gnadenmutter von Telgte
25. und 26. August 2023

40. Dienstjubiläum von
Großdechant Franz Jung

Bericht der Wallfahrt und Feierstunde mit vielen Fotos

 

Großdechant Franz Jung (Foto: Peter Güttler, Münster)

40 Dienstjahre
Großdechant Franz Jung

Prälat Franz Jung aus Münster begeht in diesem Jahr das einmalige 40jährige Dienstjubiläum als Großdechant für die katholischen Christen aus und in der Grafschaft Glatz.
Franz Jung … wurde 1983 durch den Vertriebenenbischof Gerhard Pieschl in das Amt eines Kanonischen Visitators für die aus der Grafschaft Glatz stammenden Priester und Gläubigen eingeführt Dies war verbunden mit dem Titel „Großdechant“. … [Hier weiterlesen …]

 

Erinnerung und Versöhnung – Beiträge zum Wirken von Großdechant Franz Jung für die Vertriebenen aus der Grafschaft Glatz von 1983 bis 2023

Erinnerung und Versöhnung

Beiträge zum Wirken von Großdechant Franz Jung für die Vertriebenen aus der Grafschaft Glatz von 1983 bis 2023

Herausgegeben von Manfred Spata

Aschendorff Verlag, Münster 2023
295 Seiten, gebunden, zahlreiche Farbabbildungen
ISBN 978-3-402-24974-1
Preis: 29,80 Euro

Weitere Informationen zum Inhalt und Bestellmöglichkeiten

 


Früherer Nuntius Erwin Ender
mit 85 Jahren gestorben

Der am 7. September 1937 in Steingrund in der Grafschaft Glatz geborene Erzbischof und ehemalige Nuntius Dr. Erwin Josef Ender ist tot. Er starb am 19. Dezember 2022 im Alter von 85 Jahren in Rom.
Das Pontifikalrequiem für Erwin Ender wurde am Samstag, 7. Januar 2023, um 10 Uhr im Dom in Münster gehalten. Beigesetzt wurde er im Anschluss auf dem Domherrenfriedhof.

Nachruf für Erzbischof Dr. Erwin Josef Ender

 

Kaplan Gerhard Hirschfelder

Zum 80. Todestag von
Kaplan Gerhard Hirschfelder

Vor 80 Jahren, am 1. August 1942, ist nach unsäglichen physischen Qualen, völlig entkräftet und ausgehungert der Kaplan Gerhard Hirschfelder im Konzentrationslager Dachau gestorben.
Als Märtyrer ist der ehrwürdige Diener Gottes Gerhard Hirschfelder von Seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI. am 19. September 2010 im Paulus-Dom zu Münster seliggesprochen worden.
Der Liturgische Gedenktag des Seligen Gerhard Hirschfelder ist der 2. August.
Ein kleiner Gedenkgottesdienst zum 80. Tagestag des Seligen Kaplan Gerhard Hirschfelder findet am 2. August 2022 ab 17 Uhr in der St.-Clemens-Kirche in Münster (Innenstadt, nahe Karstadt/Galeria) statt.

Zum 80. Todestag von Kaplan Gerhard Hirschfelder

 

Glatzer Madonna bei der Digitalisierung

Kulturstiftung digitalisiert die „Glatzer Stube“

Die Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen hat die „Glatzer Stube“ des Vereins Grafschafter Sammlung e.V. Telgte als Leuchtturmprojekt „Virtuelle Heimatsammlungen“ digitalisiert, die sich bisher im RELíGIO - Westfälisches Museum für religiöse Kultur in Telgte befand.
Die Sammlung setzt einen Schwerpunkt auf religiöse Objekte und Motive, da die katholischen Glatzer nach ihrer Vertreibung aus der Grafschaft Glatz/Schlesien ihre religiöse Heimat im westfälischen Marienwallfahrtsort Telgte gefunden hatten.
... [Weiterlesen]

 

www.kaplanhirschfelder.de

Die Website über unseren
Seligen Kaplan Gerhard Hirschfelder

Hoffnungsträger.  Mutmacher.  Brückenbauer.
wird jetzt vom Heimatwerk Grafschaft Glatz
herausgegeben.

Die Internetdarstellung wurde komplett überarbeitet und umfangreich ergänzt.
Die Betreuung und Bearbeitung der Seiten hat Christian Drescher übernommen.

 

Glatzer Dekanatskirche Foto: M. v. Amsberg

Stiftskapitel in Glatz
In Sorge um eine gebührende Gottesverehrung

Foto: Glatzer Dekanatskirche

 

Deutsche Bischofskonferenz

Anerkennung des Heimatwerks
durch die Deutsche Bischofskonferenz

Werden Sie Mitglied im Heimatwerk Grafschaft Glatz e.V.

Weitere Informationen finden Sie unter Aktuelles.