Logo

Heimatwerk Grafschaft Glatz
Heimatwerk Grafschaft Glatz e.V. (ehem. Glatzer Visitatur)

Minoritenkirche Glatz

Rundbrief des Großdechanten

Alarm-Botschaft an alle Rundbrief-
Leser/-innen und Bezieher/-innen

Mit Entsetzen hat die Buchhaltung des Büros des Großdechanten festgestellt, dass im Jahr 2019 ein großes Loch in der Finanzierung des Rundbriefs entstanden ist, weil trotz der seit Jahren sehr niedrigen Abokosten diese von vielen nicht bezahlt wurden. Es fehlen uns derzeit ca. 4.000 Euro. Der Zahlungsverzug ist sicher kein böser Wille, sondern – wie wir viele Grafschafter kennen – einfach Vergesslichkeit.

Wir dürfen aus dem Haushaltsplan keine Spendengelder zugunsten des Rundbriefs verwenden.

Wenn uns in diesem Jahr wiederum ein solcher Fehlbetrag belastet, dann müssen wir den Rundbrief, der bisher gut ankam, einstellen. Ich bitte also, um das zu verhindern, um Begleichung des Jahresbeitrags für den Rundbrief von mindestens 12 Euro, wobei dieser Betrag schon länger die Kosten für den Rundbrief nicht mehr deckt und die Post zum 01.01.2020 erneut das Porto erhöht hat. Wir hatten vor ca. zwei Jahren schon einmal eine Erhöhung geplant, waren aber dabei auf Widerstand gestoßen.

Wir danken allen, die nach dem Weihnachtsrundbrief bereits für das neue Jahr 2020 bezahlt haben. Wir entschuldigen uns für die Verspätung des Weihnachtsbriefes. Der Grund war: Unsere Redakteurin Patricia Simon war plötzlich schwer erkrankt und verstorben, so dass ihre Arbeit am Rundbrief 3/2019 vorübergehend liegen blieb.

Wir bitten den ausstehenden Jahresbeitrag für 2019 auf das Rundbriefkonto zu überweisen und würden uns freuen, wenn Sie gleichzeitig auch schon den Beitrag für 2020 entrichten würden.

Im Namen des Heimatwerkes Grafschaft Glatz
Pfarrer Martin Karras, Präses
Elisabeth Brauner, Geschäftsführerin
Franz Jung, Großdechant

 

zurück