Logo

Heimatwerk Grafschaft Glatz
Heimatwerk Grafschaft Glatz (ehem. Glatzer Visitatur)

Minoritenkirche Glatz

Wir stellen uns vor

> Gruppen und Organisationen

Mitarbeiterkreis des Großdechanten im Heimatwerk Grafschaft Glatz
(zur Zeit 32 Mitglieder)

Mitarbeiterkreis im Heimatwerk

Mitglieder: Einzelne Vertreter aus den verschiednen Gruppen. Grafschafter Priester, Diakone, Ordensleute. vom Großdechanten berufene Mitglieder mit Fachwissen u. Erfahrung. Zur Zeit 29 Mitglieder
Aufgaben:
  • Beratung u. Koordinierung seelsorglicher Tätigkeit für die Grafschafter, Vorbereitung u. Mitwirkung bei Wallfahrten, Gottesdiensten, Tagungen und Konferenzen.
  • Unterstützung der Grafschafter Missionare und Schwestern in aller Welt, Förderung u. Erforschung der Kirchengeschichte, Pflege der heimatlichen Musik und Kultur.
  • Vertretung in den Dachverbänden der heimatvertriebenen Katholiken, Kontaktpflege zu den in der Heimat jetzt lebenden Menschen. Unterstützung des Deutschen Freundschaftskreises in Glatz. Unterstützung bei der Renovierung von Heimatkirchen usw.
Regelmäßige Veranstaltungen:
  • Jährlich eine Sitzung. Bildungswochenenden mit polnische Gästen, Wallfahrten in Werl (Mai/Juni) und in Telgte (Ende August) Wallfahrten in die Grafschaft Glatz.
  • Heimattreffen in den neuen Bundesländern zusammen mit der Heimatgruppe bzw. mit der Mundartgruppe, Ortsverantwortlichen-Treffen.

zum Seitenanfang

Junge Grafschaft

1952 von Großdechant Prälat Dr. Monse und Kaplan H. Günther gegründet.

Grundlage: Gemeinsames Schicksal, Glaube und kulturelles Erbe.

Zielsetzung: Aufgaben in Kirche und Staat als mündige Christen erkennen und erfüllen. Auseinandersetzung mit dem kulturellen Erbe und dessen Weitergabe. Früher fanden mehrere Bezirkstreffen sowie Bundestreffen zu Pfingsten statt. Heute finden einzelne Treffen sowie die Woche der Begegnung zum Jahreswechsel und das Pfingsttreffen statt. Außerdem Begegnungen mit polnischen Jugendlichen sowie mit Jugendlichen deutscher Abstammung, die jetzt in der Grafschaft Glatz bzw. in Tschechien leben. Gemeinsame Projekte mit diesen Jugendlichen: Friedhofssanierung, Fahrten, Urlaub in der Grafschaft usw. Die Intention, zur Jungen Grafschaft zu gehen, ist heute eine andere als bei der Erlebnisgeneration.

Die Junge Grafschaft ist auch im Internet zu finden. Wer Näheres über die Junge Grafschaft erfahren möchte, kann sich das Kurzporträt der Jungen Grafschaft anschauen unter:
externer Link öffnet in neuem Fenster www.jg.aktion-west-ost.de (wieder mit einer einfacheren Website-Adresse)

zum Seitenanfang

Kreis Grafschafter Familien

Seit 1967. Jährlich ein Treffen unter einem bestimmten Thema und unter Leitung von Herrn Reinhard Schindler.

zum Seitenanfang

Grafschafter Gemeinschaft

... als „Nachfolge- oder Ergänzungsgruppe“ zur Jungen Grafschaft 1985 gegründet.

Mitglieder: „ältere“ Junge Grafschafter, junge Ehepaare mit Kindern sowie „Singles“. Die Treffen und Veranstaltungen finden z.T. zeitgleich mit denen der Jungen Grafschaft statt.

zum Seitenanfang

Grafschafter Chor

Vor ca. 20 Jahren „entstanden“ unter der Leitung von Herrn Georg Jaschke. Über 80 Mitglieder aus dem Bundesgebiet. Zweimal im Jahr wird an einem „Singe-Wochenende“ geprobt. Herausragende Ereignisse waren bisher:

am 10.06.1995 „Gedenktag an die Vertreibung“: Auftritt im Kölner Dom
am 19.09.1998 „Eröffnung des Seligsprechungsprozesses für Kaplan Gerhard Hirschfelder“: Auftritt im Dom zu Münster
im Jahr 2001 Aufnahme einer CD „Grafschafter Weihnacht“. ACHTUNG! Diese CD kann käuflich erworben werden. Nähere Informationen und Bezugsadressen finden Sie in unserem Shopbereich auf dieser Website
am 19.09.2010 Feier der Seligsprechung des Kaplans Gerhard Hirschfelder im Dom zu Münster

Außerdem singt der Chor seit einigen Jahren im Januar/Februar die „Christkindl-Messe“ von Ignaz Reimann, jetzt im Wechsel zwischen Münster und Osnabrück.

zum Seitenanfang

Ortsgruppen

... gibt es in ganz Deutschland. Sie pflegen Brauchtum, Tradition und Geselligkeit für die Grafschafter in der näheren Umgebung.

zum Seitenanfang

zurück