Logo

Heimatwerk Grafschaft Glatz
Heimatwerk Grafschaft Glatz (ehem. Glatzer Visitatur)

Minoritenkirche Glatz

Aktuelles und Termine

Herzliche Einladung zum Grafschafter Treffen
– Fest der Begegnung der Grafschaft Glatzer

am Samstag, 10. März 2018, in der Stadthalle in Münster-Hiltrup

Liebe Grafschafter und uns Verbundene,

am 10. März ist es soweit: Der Mitarbeiterkreis des Heimatwerkes Grafschaft Glatz e. V. hat, wie schon im Rundbrief 2/2017 angekündigt, auf vielfache Zustimmung hin bei der Telgter Wallfahrt beschlossen, am 10. März 2018 in der Stadthalle in Münster-Hiltrup wieder ein Grafschafter Treffen zu veranstalten.

Wir beginnen um 11 Uhr mit der hl. Messe in der Stadthalle. Das erspart uns den Weg von der Kirche zur Stadthalle und umgekehrt. Unser Grafschafter Chor wird uns bei der Feier der hl. Messe mit Liedern begleiten. Bringen Sie bitte das Grafschafter Liederbuch mit. Nach der hl. Messe wird das Mittagessen mit einer Suppe gereicht. Es folgt ein kurzes Programm mit einem Schwerpunkt: Unser Landsmann Georg Jäschke aus Oberhausen (Eltern aus Glatz) hat im Alter von 64 Jahren noch eine Doktorarbeit geschrieben mit dem Titel „Wegbereiter der deutsch-polnisch-tschechischen Versöhnung? Die katholische Vertriebenenjugend 1946–1990 in der Bundesrepublik Deutschland“, in der auch unsere „Junge Grafschaft“ zu Wort kommt. Doktorvater ist der uns allen bekannte Dr. Michael Hirschfeld aus Vechta. Dr. Georg Jäschke wird uns einige Passagen aus seiner Arbeit, vor allem über die „Junge Grafschaft“, zu Gehör bringen. Viele ehemalige „Junge Grafschafter“ werden sich darin wiederfinden.

Neben heimatlichen Liedern und Gedichten wird der Vortrag von Dr. Georg Jäschke der einzige Programmpunkt sein, sodass bis zum Kaffee und Kuchen viel Zeit für persönliche Gespräche bleibt.

Wir haben bei allen Festgottesdiensten immer die Kollekte für unsere Grafschafter Landsleute in der Mission gehalten. Das wollen wir beibehalten. Als ich 1989 mein silbernes Priesterjubiläum in der Reithalle in Seppenrade bei Lüdinghausen feierte, gab es noch 36 Grafschafter Missionarinnen und Missionare, heute sind es noch zwölf. Sie gehören zu uns und wir bleiben ihnen verbunden.

Für die Saalmiete (ca. 1.000 Euro) und die Kosten für das Mittagessen und für Kaffee und Kuchen werden wir eine Sammlung machen; vermutlich werden die Kosten mit 15 Euro pro Teilnehmer ausreichen. Da es bei der Nachfeier zum 80. Geburtstag des Großdechanten im März 2017 wegen verspäteter Anmeldungen einige Schwierigkeiten mit dem Essen gab, bitten wir ganz herzlich um pünktliche Anmeldung bis zum 15. Februar 2018! (Anmeldevordruck siehe unten)

Also, auf ein Neues! Wir freuen uns auf die Begegnung in Hiltrup, vor allem auch mit dem „jungen“ Doktor Georg Jäschke, dem wir herzlichst gratulieren!

Ihre und eure
Elisabeth Brauner, Geschäftsführerin des Heimatwerkes,
Martin Karras, Präses des Heimatwerkes,
und Großdechant Franz Jung

Diese Einladung ist auch im Rundbrief 3/2017 abgedruckt.

 

Fest der Begegnung 2018

Herzliche Einladung zum

Fest der Begegnung

am Samstag, dem 10. März 2018,
in der Stadthalle in Münster-Hiltrup

Es freuen sich auf Ihr und Euer Kommen

das Heimatwerk Grafschaft Glatz e.V.
und Großdechant Prälat Franz Jung

Programm

11.00 Uhr Eucharistiefeier im Saal der Stadthalle, Münster-Hiltrup, mit Großdechant Prälat Franz Jung, Präses Martin Karras und Konzelebranten
Bitte bringen Sie Ihr Grafschafter Kirchenliederbuch mit.
 
gegen
12:30 Uhr
 
Mittagessen
 
anschl. Festprogramm mit Liedern des Grafschafter Chors, Gedichten und gemeinsamem Singen
Vorstellung eines neuen Buches und Würdigung des Autors Dr. Georg Jäschke
 
15:30 Uhr Kaffee und Kuchen – Zeit für Begegnungen und Gespräche
 
17:00 Uhr Ende der Veranstaltung
 

Die Kosten für die Saalmiete, für Essen und Getränke werden beim Mittagessen in einer Tischkollekte eingesammelt, ein eventueller Überschuss ist für die Arbeit des Heimatwerks Grafschaft Glatz bestimmt.

Anmeldung

Um insbesondere das Essen in passender Menge bestellen zu können, ist eine Anmeldung bis zum 15. Februar 2018 erforderlich, und zwar im
Glatzer Büro, Ermlandweg 22, 48159 Münster
Tel. 0251 46114, Fax 0251 4843644, E-Mail: großdechant @ t-online . de
(Einen Anmeldevordruck finden Sie in der PDF unten.)

Das Büro ist telefonisch nur Dienstag und Donnerstag von 8 bis 13 Uhr zu erreichen. Anrufbeantworter funktioniert.

Bei der Anmeldung bitte die Anzahl der teilnehmenden Personen für das Mittagessen und die Kaffeetafel angeben.

Veranstaltungsort

Hiltrup liegt etwa 6 km südlich vom Stadtkern Münster an der B 54 und der Bahnstrecke Münster – Hamm.

Anreise

mit dem Bus ab Hauptbahnhof, Bussteig D2:
Linie 1 bis „Hohe Geest“/Kirche
Linie 9 bis „Schulzenstraße/Stadthalle“
(Fahrzeit ca. 30 Minuten)

mit der Bahn:
aus Richtung Paderborn oder Köln über Hamm nach Hiltrup, vom Bahnhof ca. 900 m Fußweg bis zur Kirche

mit dem Auto:
auf A1/A43 bis Kreuz Ausfahrt Münster Süd, Richtung Innenstadt, nach ca. 4 km rechts auf Umgehungsstraße (Schilder: Osnabrück/Warendorf), nach ca. 1,5 km rechts auf B 54 (Hammer-/Westfalenstraße) bis Ortszentrum Hiltrup, an Ampelkreuzung links in die Marktallee, nach 100 m rechts Einfahrt zum Parkplatz Stadthalle/Schulzentrum (Schulplatz)
für Navigation: 48165 Münster, Hohe Geest 1
 

Eine Wegbeschreibung mit Anreiseskizze und einen Anmeldevordruck finden Sie in der folgenden

Einladung mit Programm und Anmeldevordruck als PDF (164 kB)

zurück